Spezielle Optimierungen für den Internet Explorer 11 stehen noch an. Bitte nutzen Sie derweil zur besseren Ansicht einen aktuelleren Browser wie z.B. Firefox, Chrome

Neue Ausgabe von Bioaktuell erschienen

Die komfortable Situation, dass die Nachfrage nach Knospe-Lebensmitteln grösser ist als das Angebot, ist nicht mehr bei allen Produkten gegeben (die Knospe ist das Label von Bio Suisse, dem Dachverband der Schweizer Bioproduzenten). In der Titelgeschichte des neuen Bioaktuell «Immer wieder mutig vorangehen» zeigt Urs Brändli, Präsident von Bio Suisse, auf, wohin sich Bio Suisse als Verband entwickeln könnte. Ebenfalls in die Zukunft blickt Urs Niggli im Interview «Meine Vision ist eine nachhaltige Landwirtschaft – lokal und global». Als FiBL-Direktor hat er in den vergangenen drei Jahrzehnten den Biolandbau stark mitgeprägt.

In einem zweiten Schwerpunkt befasst sich die Doppelnummer des Bioaktuell mit dem Thema Pestizidrückstände in Biolebensmitteln.

Weitere Themen der aktuellen Ausgabe sind unter anderem die Beratung von Knospe-Betrieben durch den Kälbergesundheitsdienst, Kartoffeln als Schweinefutter und die Schwierigkeit für Gemüsebaubetriebe, genügend Arbeitskräfte zu finden.

In der Heftmitte informiert «Das gilt neu im Biolandbau 2020» auf vier herausnehmbaren Seiten über die wichtigsten Änderungen bei Bioverordnungen und Biolabels.

Bioaktuell wird gemeinsam von FiBL Schweiz und Bio Suisse publiziert. Die beiden Herausgeber betreiben zusammen auch die Internetplattform www.bioaktuell.ch mit vielfältigen Informationen für die Schweizer Biobäuerinnen und Biobauern.

Weitere Informationen

Kontakt

Theresa Rebholz

Links und Downloads