Page d'accueil » Projets » Projet

FiBL-Projet

Titre du projet Kontamination von Biogetreide mit Phosphin
Titre original Kontamination von Biogetreide mit Phosphin
Titre court / acronyme PH3 in Phosphin
Numéro du projet FiBL 35158
Résumé

Ziel dieses Projekts ist es, die Ist-Situation der Kontaminationsquellen und Kontaminationsursachen von Phosphin in Biogetreide in der Schweiz aufzuzeigen.

Entlang der Warenkette soll abgeklärt werden, woher Kontaminationen mit Phosphin in Biogetreide stammen könnten, und ob sich diese vermeiden liessen. Mithilfe der Erfassung des Ist-Zustands sollen Massnahmen zur Verringerung von Phosphin-Rückständen erarbeitet und gleichzeitig die Grenzen der Kontaminationsvermeidung aufgezeigt werden. Falls sich dabei herausstellen sollte, dass Phosphin-Rückstände in einer bestimmten Höhe technisch unvermeidbar sind, so sollen die Ergebnisse der Studie als Grundlage für die Diskussion zum Interventionswert dienen.

Site web officiel du projet

https://www.fibl.org/de/fibl-services/arbeitsgruppe-rueckstaende/beurteilung-vermeidung-rueckstaende.html

Etat du projet Terminé
Début du projet 01.11.2017
Fin du projet 01.11.2018
Financement
  • Coop Naturaplanfonds
  • Getreidebranche
Programme (de recherche)
  • Partenariat Coop et FiBL
Partenaire de projet

Industrie und Bio Suisse

Direction du projet du FiBL / contact
  • Bickel Regula (Département des sciences économiques et sociales)
Collaborateurs du FiBL
  • Bögli Sarah (Département des sciences économiques et sociales)
  • Speiser Bernhard (Département des sciences des plantes)
Rôle

Projektstudie

Domaines de recherche
Thème
Date de modification 24.05.2019
Retour à la liste / chercher