Startseite » Themen » Klima » FiBL-Projekte » Runder Tisch

Round Table on Organic Agriculture and Climate Change RTOACC

Kontakt

Markus Steffens
(Dr. rer. nat)

Departement für Bodenwissenschaften
Leiter Klima
FiBL
Ackerstrasse 113
CH-5070 Frick

Telefon +41 (0)62 865-0418
Fax +41 (0)62 865-7273
markus.steffens(at)fibl.org 

Funding

Der Runde Tisch zu Biolandbau und Klimawandel RTOACC wird von der Welternährungsorganisation FAO gefördert. 

Runder Tisch Biolandbau und Klimawandel RTOACC

Der Klimawandel beeinflusst die Lebensmittelproduktion weltweit. Je nachhaltiger die Lebensmittel produziert werden, umso günstiger wirkt sich das auf den Verlauf des Klimawandels aus. Deshalb soll die nachhaltige Landwirtschaft als mögliche Problemlöserin in die Verhandlungen einbezogen werden. Die biologische Lebensmittelproduktion muss dabei eine Vorreiterrolle spielen. Um diese Rolle zu stärken, wurde der „Round Table on Organic Agriculture and Climate Change“ an der UNO Klimakonferenz in Kopenhagen gegründet.

Der „Round Table on Organic Agriculture and Climate Change“ (RTOACC) setzt sich aus verschiedenen Akteuren aus der biologischen Lebensmittelproduktion zusammen und hat acht Gründungsmitglieder.

Ziele des Round Table sind

  • die Forschung zum Einfluss der biologischen Landwirtschaft auf den Klimawandel zu vertiefen,
  • die biologische Lebensmittelherstellung und -verarbeitung noch schonender für das Klima zu machen,
  • das Potenzial der biologischen Landwirtschaft zur Verminderung des Klimawandels bekannt zu machen,
  • Methoden zu entwickeln, mit denen sich der doppelte Beitrag der biologischen Landwirtschaft im Kampf gegen Treibhausgase (verminderte Emission, erhöhte Rückbindung) quantifizieren lässt.

Weiterführende Informationen