Spezielle Optimierungen für den Internet Explorer 11 stehen noch an. Bitte nutzen Sie derweil zur besseren Ansicht einen aktuelleren Browser wie z.B. Firefox, Chrome

Praktika

Jedes Jahr schreiben wir eine Reihe von Praktikumsstellen in unseren Forschungsgruppen aus. Die bezahlten Praktika finden in der Regel zwischen April und Oktober statt, vorzugsweise für die Dauer von sechs Monaten.

Unsere Praktikanten sind Studentinnen und Studenten in fortgeschrittenen Semestern an einer Hochschule, vor allem in den Studienrichtungen Agronomie, Biologie, Geographie oder Umweltlehre, aber auch Absolventen und Absolventinnen von Fachhochschulen oder Landwirte. Es ist auch möglich ein Nachdiplompraktikum zu absolvieren. Der Praktikant oder die Praktikantin arbeitet schwerpunktmässig in einem Departement, erhält aber auch Einblick in andere Departemente. Am Schluss des Praktikums verfassen die Praktikanten einen Arbeitsbericht, in der Regel über ein selbständig bearbeitetes Teilgebiet.

Praktikumsstellen 2020

Für das Jahr 2020 sind am Forschungsinstitut für biologischen Landbau FiBL in Frick folgende Praktikumsstellen offen:

Departement für Bodenwissenschaften

Schwerpunkt Praxis

Themen/Arbeiten:
Mithilfe in den Praxisversuchen der Gruppe Anbautechnik Ackerbau. Probenahmen, Bonituren von Streifenversuchen. Mithilfe in den Projekten Sortenprüfung auf Biobetrieben (Weizen, Mais, Kartoffeln), Untersaatenversuche in Raps, reduzierte Bodenbearbeitung im Vergleich zum Pflug und Precision farming. Aktualisierung von Merkblättern für die Praxis.
Der/Die Praktikant/in hilft bei der anfallenden Arbeit. Die Arbeitsplanung richtet sich nach den aktuellen Erfordernissen im Feld. Er/Sie soll in begrenztem Umfang in den wissenschaftlichen Projekten aushelfen.
Dauer:
5 Monate für Nachdiplompraktikum, 6 Monate für Student/innen
Beginn:
ab Mai
Anforderungen:
Interesse an landwirtschaftlichen Praxisversuchen; Student/innen der Agronomie, Fahrausweis Kat. B, Erfahrung im Traktorfahren von Vorteil.
Auskünfte bei:
Hansueli Dierauer
Bewerbungen an:
bewerbung(at)fibl.org

Nach oben

Departement für Nutztierwissenschaften

Themen/Arbeiten:
Mitarbeit in einem Honigbienen-Forschungsprojekt zur Wärmebehandlung gegen die Varroa-Milbe mittels in die Waben integrierter high-tech Lösung. Grossangelegter Feldversuch über ein Jahr mit Evaluationen zu Varroa-Befall, Bienenvolksentwicklung und Produktivität, Brutmortalität mittels digitaler Brutwaben-Fotoauswertung und Bienen-Probennahmen für Genexpressionsanalysen von Bienen und transcriptomics von Viren und anderen Pathogenen.
Besonderes:
Vertiefter Einblick in die Honigbienenforschung im Rahmen eines innovativen Verbundprojektes, Daten können auch für Masterarbeit verwendet werden.
Dauer:
Für bis zu 9 Monate
Beginn:
März 2020, nicht später als Mai 2020
Ort:
Winterthur (praktische Arbeiten) und Frick (Datenauswertung), Schweiz
Anforderungen:
Praktische Erfahrung in Imkerei und Datenauswertung, keine Allergien gegen Bienenstiche und Propolis, Teamfähigkeit, Selbstständigkeit, Flexibilität, Führerschein.
Auskünfte bei:
Christoph Sandrock
Bewerbung an:
bewerbung(at)fibl.org

Detaillierte Beschreibung (315.3 KB)

Nach oben

Themen/Arbeiten:
Mitarbeit im Labor: Erhebung des Parasitenbefalls bei Schafen, Hühnern und Rindern (Probenahmen, Laborarbeiten und Auswertungen). Mitarbeit in Forschungsprojekten zu Haltung, Fütterung und/oder Zucht von Rindern, Fischen und Geflügel: Verzehrserhebungen, Betriebsbesuche und Informationsbeschaffung.
Besonderes:
Vertiefter Einblick in den Tierbereich des biologischen Landbaus
Dauer:
5 Monate für MSc-Absolventen/innen, 6 Monate für BSc-Absolventen/innen
Beginn:
März 2020 oder nach Vereinbarung
Anforderungen:
Interesse an Tierzucht, Tierernährung, Tiergesundheit/ Parasitologie. Fahrausweis. Da unsere Versuche teilweise auf Praxisbetrieben in der ganzen Schweiz stattfinden, erwarten wir eine gewisse Flexibilität.
Auskünfte bei:
Florian Leiber
Bewerbungen an:
bewerbung(at)fibl.org

Nach oben