Startseite » Service » Nachrichtenarchiv » Meldung

Kontakt

Monika Messmer
(Dr. sc. agr)

Departement für Nutzpflanzenwissenschaften
Leitung Gruppe Pflanzenzüchtung
FiBL
Ackerstrasse 113
CH-5070 Frick

Telefon +41 (0)62 865-0443
Fax +41 (0)62 865-7273
monika.messmer(at)fibl.org

Kontakt

Anet Spengler Neff
(Dr., Dipl.-Ing. agr. ETH)

Departement für Nutztierwissenschaften
Leitung Gruppe Tierzucht
FiBL
Ackerstrasse 113
CH-5070 Frick

Telefon +41 (0)62 865-7290
Fax +41 (0)62 865-7273
anet.spengler(at)fibl.org

Tier- und Pflanzenzüchtung auf der BIOFACH 2019

Welche internationalen Züchtungsinitiativen laufen, was die Biozüchtung braucht und wie sich der Sektor engagieren kann, zeigt die Sonderschau "Treffpunkt Bio von Anfang an". Die biologische Züchtung von Pflanzen und Tieren ist ein Fokus des FiBL an der BIOFACH, der Weltleitmesse für Biolebensmittel.

Projekttreffen von LIVESEED, einem EU-Projekt für die Verbesserung von Biopflanzenzüchtung und Biosaatgut. Das Projekt, mit der wissenschaftlichen Koordination beim FiBL, hat 49 Partner aus 18 Ländern Europas und wird an der BIOFACH vorgestellt. (Foto: FiBL, Monika Messmer)

Indische Bäuerinnen selektieren die besten Baumwollpflanzen in einem partizipativen Züchtungsprojekt des FiBL, das an der BIOFACH von Monika Messmer vorgestellt wird. (Foto: FiBL, Monika Messmer)

(11.02.2019) 

Biozüchter und Biozüchtungsinitiativen präsentieren sich auf der Sonderschau "Treffpunkt Bio von Anfang an" direkt beim Eingang Mitte der diesjährigen Messe BIOFACH in Nürnberg. Die Sonderschau wird von "Bioverita" organisiert, der Plattform für die Biozüchtung. Das FiBL ist offizieller Sponsor der Ausstellung mit folgenden Inhalten:

  • Bei der Themensäule "International" werden Züchtungsinitiativen vorgestellt, die vom FiBL aktiv unterstützt werden.
  • Über die Aktivitäten des EU-Projekts LIVESEED zur Förderung von Biosaatgut und der Biozüchtung wird an einem eigenen Stand informiert.
  • Der Aufbau des Netzwerks für "Young Professionals" und "Mentoren" der biologischen Pflanzenzüchtung steht im Vordergrund von ECO-PB, dem Europäischen Konsortium für biologische Pflanzenzüchtung. Das FiBL leitet das Konsortium und stellt dessen Tätigkeiten an der Sonderschau vor.
  • Wie sich der Sektor engagieren kann und wie mögliche Finanzierungsmodelle aussehen könnten, wird von den Fachfrauen der Supportstelle für erfolgreiche Pflanzenzüchtung erläutert: Freya Schäfer vom FiBL Deutschland und Monika Messmer vom FiBL Schweiz.

Highlights der Sonderschau "Treffpunkt Bio von Anfang an"

  • "Weshalb braucht der Biolandbau unbedingt mehr Sorten aus der Biozüchtung?"
    Podium mit FiBL-Direktor Urs Niggli
    (Donnerstag, 14.02.2019, 10 Uhr, Eingang Mitte)
  • Internationale Züchtungsprojekte ausserhalb der EU am Beispiel von Baumwolle in Indien
    Monika Messmer FiBL, Schweiz
    (Fr., 15.02.2019, 16:45 Uhr, Eingang Mitte, englisch)

BIOFACH-Kongress

  • Embedding diversity in food value chains: Strategies to valorize agrobiodiversity
    Claudia Meier, Bernadette Oehen, FiBL, Schweiz
    (Mi., 13.02.2019, 15:00 - 15:45 Uhr, Raum Oslo, NCC Ost, englisch)
  • Podium: Weshalb ist Bio-Züchtung so wichtig für den Bio-Landbau?
    Mit Urs Niggli, FiBL-Direktor
    (Fr., 15.02.2019, 13:00 - 14:30 Uhr, Raum Budapest, NCC Ost, deutsch)

LIVESEED-Workshop

  • Workshop on organic plant breeding in a systems-based approach and integration of organic plant breeding in value chain partnerships
    Monika Messmer, Eva Winter FiBL, Schweiz.
    (Di., 12.02.2019, 13:00 - 17:30 Uhr, Raum Athen, NCC Mitte, englisch)
  • Organic apple breeding in Europe – Common strategy and networking
    Monika Messmer FiBL, Schweiz
    (Fr., 15.02.2019, 9:00 - 13:00 Uhr, Raum Lissabon, NCC Mitte, englisch)

Weitere Informationen

BIOFACH-Links

Kontakt Pflanzenzüchtung

Dr. Monika Messmer, FiBL Schweiz

Links

Twitter

twitter.com: FiBL Twitter-Konto
twitter.com: FiBL-Pflanzenzüchtung Twitter-Konto

Kontakt Tierzüchtung

Dr. Anet Spengler Nef, FiBL Schweiz

Links