Startseite » Service » Nachrichtenarchiv » Meldung

SFIAR-Preis für FiBL-Forscher Gurbir S. Bhullar

Dr. Gurbir S. Bhullar vom FiBL hat den Forschungspreis 2014 des Schweizerischen Forums für internationale Agrarforschung (SFIAR) erhalten. Der ehemalige ETH-Mitarbeiter erhielt die Auszeichnung für ein Projekt über nachhaltigen und primär klimafreundlicheren Anbau von Reis in gefluteten Feldern.

SFIAR-Preisträger Gurbir S. Bhullar.

(06.11.2014) 

Für seine Studie "Ein neues Anbausystem für klimaneutralen und biodiversen Reisanbau" ist Dr. Gurbir S. Bhullar dieser Tage mit dem mit 5000 Franken dotierten Forschungspreis des SFIAR ausgezeichnet worden. Bhullar war bis 2013 an der ETH tätig und wechselte dann zum FiBL, wo er heute im Departement für Internationale Zusammenarbeit tätig ist.  

Um eine wachsende Weltbevölkerung zu ernähren müssen Reisbauern ihre Produktion erhöhen. Damit geraten sie allerdings in ein ökologisches Problem: Geflutete Reisfelder sind eine der bedeutendsten Quellen für die Emissionen von Methan, das als Treibhausgas das Klima stark belastet. In seiner Studie zeigt Gurbir S. Bhullar, dass durch den kombinierten Anbau von Reis und gewissen Wasserpflanzen der Ausstoss von Methan reduziert werden kann, ohne dass dadurch die Reisproduktion negativ beeinflusst wird. Gleichzeitig werden, so teilt SFIAR mit, die Biodiversität gefördert und neue Einkommens- und Nahrungsquellen für die Reisbauern geschaffen. Die Ergebnisse eröffnen deshalb interessante Perspektiven für ländliche Entwicklung in Reisproduktionsgebieten, wie es in der Mitteilung heisst.  

Weitere Informationen

Kontakt

Beate Huber

Link

sfiar.ch: Website SFIAR award