Startseite » Service » Nachrichtenarchiv » Meldung

Kontakt

Monika Schneider
(M.Sc. Agr. ETH)

Departement für Internationale Zusammenarbeit
Leitung Gruppe Agroforst und Kakao
FiBL
Ackerstrasse 113
CH-5070 Frick

Telefon +41 (0)62 865-7227
Fax +41 (0)62 865-7273
monika.schneider(at)fibl.org

Gemeinsam für einen nachhaltigen und attraktiven Kakaosektor

Am 23. Januar haben sich Akteure der gesamten Schweizer Kakaobranche zum Verein Schweizer Plattform für Nachhaltigen Kakao zusammengeschlossen. Die Mitglieder der Kakaoplattform, darunter das FiBL, engagieren sich gemeinsam und aktiv dafür, die Nachhaltigkeit der Produktions- und Wertschöpfungskette von Kakao zu stärken.

Die Mitglieder der Kakaoplattform. (Foto: www.kakaoplattform.ch)

Die Kakaoplattform engagiert sich aktiv dafür, die Nachhaltigkeit der Produktions- und Wertschöpfungskette von Kakao zu stärken. (Foto: Simon Opladen)

(23.01.2018) 

Am 23. Januar haben sich 41 Akteure der Schweizer Kakaobranche zum eigenständigen Verein Schweizer Plattform für Nachhaltigen Kakao zusammengeschlossen. Der neue Verein fördert die Nachhaltigkeit im Kakaobereich. Zu den Gründungsmitgliedern zählen der Branchenverband CHOCOSUISSE, Hersteller, Importeure und Händler von kakaohaltigen Produkten, Schweizer Detailhändler, das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO), Non-Profit-Organisationen sowie Forschungseinrichtungen, wie z.B. das FiBL.

Ziel: 80% nachhaltiger Kakao

Die Mitglieder der Kakaoplattform haben sich ein ehrgeiziges, verbindliches Ziel gesetzt: "Bis 2025 stammen mindestens 80% der in die Schweiz importierten kakaohaltigen Produkte aus nachhaltigem Anbau", sagt Walter Anderau, ehemaliger Präsident des Branchenverbands CHOCOSUISSE.

Starke internationale Vernetzung

Die Kakaoplattform setzt sich für eine enge Kooperation mit allen wichtigen Akteuren im weltweiten Kakaosektor ein. Sie fördert den Dialog mit lokalen Behörden und Organisationen in den Produzentenländern und stimmt ihre Massnahmen mit internationalen und nationalen Initiativen ab. Einen weiteren wichtigen Schritt zur internationalen Vernetzung unternahm die Kakaoplattform am 19. Januar an der Internationalen Grünen Woche in Berlin, wo Vertreter der Initiativen für nachhaltigen Kakao von Deutschland, Frankreich, den Niederlanden und der Schweiz eine enge Zusammenarbeit vereinbarten. Die Schweizer Plattform für Nachhaltigen Kakao und das deutsche Forum Nachhaltiger Kakao haben anlässlich der Eröffnungsveranstaltung eine gemeinsame Absichtserklärung unterzeichnet, um ihre Zusammenarbeit zu intensivieren.

Diese News ist ein Auszug aus der Medienmitteilung vom 23.01.2018 der Kakaoplattform.

Weitere Informationen

Kontakt

Link