Startseite » Service » Nachrichtenarchiv » Meldung

Kontakt

Boris Liebl
(Dipl.-Ing. Lebensmitteltechnologie)

Bereichsleiter
FiBL
Kasseler Straße 1a
D-60486 Frankfurt

Telefon +49 (0)69 7137699-74
Fax +49 (0)69 7137699-9
boris.liebl(at)fibl.org

FiBL will's wissen - Onlinebefragung zu Zielgruppen im Wissenstransfer gestartet

Wer gut kommunizieren will, muss sein Gegenüber kennen. Das FiBL hat eine Online-Umfrage zum Wissenstransfer eingerichtet, die beim Kennenlernen hilft.

(03.03.2016) 

Kommunikation klappt dann am besten, wenn man weiß, mit wem man spricht. Man kann sich auf das Gegenüber einstellen, Sprache, Beispiele und Bilder entsprechend anpassen. Das ist auch beim Wissenstransfer so. Im Rahmen des durch das BÖLN geförderten und in Kooperation mit dem BÖLW durchgeführten "WiTra-Projekts" möchte das FiBL-Projektteam die unterschiedlichen Zielgruppen besser kennenlernen, die Teil des Wissenstransferprozesses in der ökologischen Lebensmittelwirtschaft sind. Mit einer Online-Umfrage werden darum Informationsgewohnheiten und  bedürfnisse der Teilnehmenden erfragt sowie eine detaillierte Lernstildiagnose durchgeführt.

Der individuelle Lernstil gibt wertvolle Hinweise darauf, wie eine Person am besten neues Wissen erwerben und speichern kann. Das Projektteam erhofft sich aus dieser Erhebung neue systematische Erkenntnisse zu der Frage, wie Informationen idealerweise aufbereitet sein sollen, damit sie bei der Zielgruppe ankommen.

Ab dem 1. Februar können sich Interessierte unter www.fibl-wills-wissen.de an der Online-Umfrage beteiligen. Geschätzte Dauer der Umfrage: 20 Minuten. Das WiTra-Team freut sich auf eine zahlreiche Teilnahme. Übrigens: Für die Teilnahme an der Umfrage bedanken wir uns mit einem kleinen Geschenk.

Die Befragung findet im Rahmen des Projektes "Auf Augenhöhe: Wissenstransfer zwischen Forschung und Praxis der ökologischen und nachhaltigen Land- und Lebensmittelwirtschaft" statt, das vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft gefördert wird.

Weitere Informationen

Kontakt

Boris Liebl

Links