Startseite » Projekte » FiBL-Projekt

FiBL-Projekt

Projekttitel Kontrolle von gastrointestinalen Nematoden von Wiederkäuern mit dem nematophagen Pilz Duddingtonia flagrans
FiBL-Projektnummer 50031
Abstract

Der nematophage Pilz Duddingtonia flagrans (Df) und seine Eigenschaften zur Kontrolle von Trichostrongyliden beim Wiederkäuer werden am FiBL seit mehreren Jahren untersucht.
Bei Df handelt es sich um einen Kosmopoliten, der natürlicherweise im Boden vorkommt und grundsätzlich überall isoliert werden kann. Die Verfütterung von Df an Wiederkäuer führt zu einer Reduktion der Trichostrongylidenlarven im Tierkot und damit zu einer Reduktion der Weidekontamination dieses Parasiten. Die Reduktion ist auf die nematophage Lebensweise des Pilzes zurückzuführen und variiert je nach Df Stamm der verwendet wird beträchtlich. Die Verfütterung der Df Chlamydosporen hat sich als einziger gangbarer Weg erwiesen, den Pilz in genügend hoher Konzentration in den Kot zu transportieren. Entsprechend dient die Passage der Chlamydosporen (Überdauerungsstadien) von Df durch den Magen-Darm Trakt lediglich als Vehikel, ohne direkten tiergesundheitlichen Nutzen.

Projektstatus laufend
Projektbeginn 01.01.2003
Finanzierung/ Donor
  • Fondation Sur-la-Croix
  • FiBL
(Forschungs-)Programm
  • Fondation Sur-la-Croix – Forschung und Innovation
FiBL-Projektleitung/ Kontakt
Forschungsschwerpunkte
Themen
Änderungsdatum 17.06.2019
Zurück zur Übersicht/ Suche