Startseite » Projekte » FiBL-Projekt

FiBL-Projekt

Projekttitel Organic Sensory Information System (OSIS): Documentation of sensory properties through testing and consumer research for the organic industry
Offizielles Akronym ECROPOLIS
Offizielle Projektnummer 218477
FiBL-Projektnummer 30029
Abstract

Die sensorischen Eigenschaften von Nahrungsmitteln sind wichtige marktrelevante Faktoren - insbesondere für Bioprodukte. Da die Vorschriften für ökologische Lebensmittel strenger sind, unterscheiden sich diese in ihren sensorischen Eigenschaften teilweise erheblich von konventionellen Produkten. Frühere Gegenüberstellungen beschränkten sich in der Regel auf die chemische Analytik, der Geschmack wurde bisher noch kaum in die Untersuchungen einbezogen.

Das grundlegende Ziel von Ecropolis ist es, eine Datenablage mit dem Namen OSIS (Organic Sensory Information System) zu entwickeln, die umfangreiche Informationen für Konsumenten Einzelhändler und Produzenten zusammenstellt. Dazu werden Produkte aus folgenden Produktgruppen sensorisch analysiert: Milchprodukte, Backwaren, Fleischprodukte, Öle, Tomatenprodukte und Äpfel. Anschließend erfolgt eine Verknüpfung der Daten aus der analytischen Beschreibung mit Daten aus Konsumententests. Anhand umfangreicher Konsumententests und spezieller statistischer Verfahren soll ermittelt werden, welche Anforderungen eine bestimmte Zielgruppe an Bioprodukte stellt. Berücksichtige werden auch die unterschiedlichen Regularien für die Produktion von Bioprodukten. Hier stellt sich insbesondere die Frage, welchen Einfluss diese Vorgaben auf die sensorische Qualität von Bioprodukten haben.

Aus diesen Untersuchungsergebnissen entsteht eine europäische Geschmackslandkarte für die Ökoprodukte der untersuchten Produktgruppen. In dieser Geschmackslandkarte ist dargestellt, welche sensorischen Ausprägungen von Ökoprodukten in den jeweiligen Ländern von den Konsumenten bevorzugt werden.

Das Projekt Ecropolis wird finanziert mit Mitteln aus dem siebten Forschungsrahmenprogramm der EU und speziell an den Bedürfnissen von Herstellern und Einzelhandel sowie Ökoverbänden ausgerichtet (Research for the benefits of SMEs).

Offizielle Projektwebsite

osis.ecropolis.eu/ _blank

Detaillierte Projektbeschreibung

 

 

Projektstatus abgeschlossen
Projektbeginn 01.01.2009
Projektende 31.12.2011
Finanzierung/ Donor
  • Europäische Union, 7. Forschungsrahmenprogramm
  • Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI)
(Forschungs-)Programm
  • Europäische Union, 7. Forschungsrahmenprogramm
Projektpartner
  • Bundesverband Naturkost Naturwaren Herstellung und Handel e.V. , DE
  • Vereniging Biologische Productie – en handelsbedrijve n(VBP) , NL
  • (Ekoland) Association of Organic Food Producers – Sector Kujawsko-Pomorski, PL
  • Bio Suisse , CH
  • Synabio (Syndicat national des transformateurs et distributeurs de produits naturels et de culture biologique), FR
  • Bioagricoop, IT
  • Verein zur Förderung des Technologie Transfers an der Hochschule Bremerhaven e.V. , DE
  • Departement Life Sciences und Facility Management der Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften , Wädenswil, CH
  • Department für Agrarökonomie und Rurale Entwicklung der UniversitätGöttingen , DE
  • Warsaw University of Life Sciences , PL
  • Institut des sciences et industries du vivant et de l’environnement , FR
  • Università di Bologna , IT
  • Agrotechnology and Food Innovations BV, NL
  • SuperBioMarkt AG , DE
  • SA Union des éleveurs bio, FR
  • Organic Oils spA , IT
  • Agrovision Burgrain AG; CH
  • FairConnect BV, NL
  • PPH Tast, PL
FiBL-Projektleitung/ Kontakt
FiBL-Mitarbeitende
Forschungsschwerpunkte
Themen
Änderungsdatum 12.06.2019
Zurück zur Übersicht/ Suche