Startseite » Projekte » FiBL-Projekt

FiBL-Projekt

Projekttitel Verbesserung des Tierwohls bei Schweinen durch die Kombination des Tierhalterblickes mit Präzisionstechnik
Projekttitel in der Originalsprache Combining the 'eye of the stockman' and precision farming techniques to improve pig welfare
Offizielles Akronym PigWatch
FiBL-Projektnummer 55254
Abstract

Schwanzbeissen und Aggressionen bei Schweinen verursachen Verletzungen, die sich auf Gesundheit, Wohlbefinden und Produktivität auswirken. Verschiedene Lösungsansätze wurden dazu erforscht, die Landwirte spielen jedoch eine Schlüsselrolle für den Erfolg der gängigen Empfehlungen.

Im Projekt PigWatch sollen tierbasierte Warnsignale entwickelt werden, die Schwanzbeissen und aggressives Verhalten identifizieren, eventuell sogar vorhersagen können. Das soll Landwirten ermöglichen, rechtzeitig zu reagieren.

Zum Einsatz kommt dabei Präzisionstechnik zur automatischen Detektion von Verhaltensaktivität und zur automatischen Hämoglobin-Erkennung. Zudem werden tierbasierte Messmethoden zum Auftreten von Schwanzbeissen und Hautläsionen mittels automatischer Datenerhebung im Schlachthof getestet. Das ermöglicht einen Vergleich zwischen verschiedenen Betrieben und die Überprüfung der Wirksamkeit von Lösungsansätzen. Zur Analyse werden Digitalbilder von lebenden Schweinen und Schlachtkörpern verwendet.

Um die Innovationen weiterzuentwickeln und zu verbreiten, ist die Schweinebranche stets in das Projekt involviert.

Offizielle Projektwebsite

www.pigwatch.net

Projektstatus laufend
Projektbeginn 01.03.2016
Projektende 28.02.2019
Finanzierung/ Donor
  • Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV; ANIHWA ERA-Net
(Forschungs-)Programm
  • Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV; ANIHWA ERA-Net
Projektpartner
  • Hans Spoolder, Wageningen UR Livestock Research (WLR)
  • Armelle Prunier, L'Institut National de la Recherche Agronomique (INRA)
  • Manuela Zebunke, Leibniz Institute for Farm Animal Biology (FBN)
  • Christelle Godin, Commissariat à l'énergie atomique et aux énergies alternatives (CEA LETI)
  • Margit Dall Aaslyng, Danish Meat Reasearch Institute (DMRI)
FiBL-Projektleitung/ Kontakt
  • Früh Barbara (Departement für Beratung, Bildung und Kommunikation)
FiBL-Mitarbeitende
Rolle des FiBL

Das FiBL wird Task 1.4 (On-farm application across countries) leiten. Es werden Merkblätter für die Früherkennung von verletzendem Verhalten erstellt. Das FiBL wird in der Schweiz eine Fokusgruppe mit Landwirten ins Leben rufen. Diese werden darin ausgebildet, anhand von tierbasierten Warnsignalen Aggressivität und Schwanzbeissen einzuschätzen. In Task 1.1 werden sie Protokolle für die visuelle Bewertung von Warnsignalen im Verhalten mitentwickeln. Zudem wird das FiBL mithilfe einer Multispektralkamera Läsionen auf den Betrieben (Task 1.3) und in Stallungen (Task 2.2) bewerten.

Weiterführende Informationen
  • Bonnet, S. and C. Godin. Method and device for the recognition of the position or movement of a device or a person, US Patent 8,301,575, 2012
  • Borggaard, C. et al. A new system for Sticking Control (‘VisStick’), paper from 57th ICoMST, Gent,
    DMRI Danish Technological Institute, 2011
  • De Jong, I.C., Gerritzen, M.A. ; Reimert, H.G.M. ; Fritsma, E. ; Pieterse, C. Automated measurement of foot pad lesions in broiler chickens, In: Proceedings of the 4th International workshop on the assessment of animal welfare at farm and group level, 10 - 13 September 2008, 2008, 32
  • De Jong, I.C. Evaluation Meyn Footpad Inspection system, Report / Wageningen UR Livestock
    Research, 713, 2013, 13 pp
  • Dippel, S. et al. Health and welfare of organic pigs in Europe assessed with animal-based parameters,
    Organic Agriculture , 4, 2014, 149-161
  • EFSA. Scientific report on the risks associated with tail biting in pigs and possible means to reduce the need for tail docking considering the different housing and husbandry systems, EFSA Journal, 611, 2007, 1-100
  • Godin, C., F. Prost-Boucle, A. Campagne, S. Charbonnier, S. Bonnet, and A. Vidal. Selection of the most relevant physiological features for classifying emotion, 2nd International Conference on Physiological Computing Systems PhyCS2015, 2015
  • Marzocchi, O. Routine tail-docking of pigs, Directorate general for internal policies. Policy department C: Citizens’ Rights and Constitutional Affairs, Petition 0336/2012, 2014, 41 pp
  • Nishidate, I., T. Maeda, K. Niizeki, and Y. Aizu. Estimation of Melanin and Hemoglobin Using Spectral Reflectance Images Reconstructed from a Digital RGB Image by the Wiener Estimation Method, Sensors, 13, 2013, 7902-7915
  • Spoolder, H., M. Bracke, C. Mueller-Graf, and S. Edwards. Preparatory work for the future development of animal based measures for assessing the welfare of pigs - Report 2: Preparatory work for the future development of animal based measures for assessing the welfare of weaned, growing and fattening pigs including aspects related to space allowance, floor types, tail biting and need for tail docking, TECHNICAL REPORT submitted to EFSA -, 2011
  • Sprigle, S. et al. Multispectral image analysis of bruise age - art. no. 65142T, In: M. L. Giger and N. Karssemeijer (eds.) Medical Imaging 2007: Computer-Aided Diagnosis, Pts 1 and 2. Proceedings of the Society of Photo-Optical Instrumentation Engineers (Spie), No. 6514, 2007, T5142-T5142 Taylor, N. R., D. C. J. Main, M. Mendl, and S. A. Edwards Tail-biting A new perspective, Vet. J., 186, 2010, 137-147
  • Van de Weerd, H. A., and J. E. L. Day. A review of environmental enrichment for pigs housed in intensive housing systems, Applied Animal Behaviour Science, 116, 2009, 1-20
Forschungsschwerpunkte
Themen
Änderungsdatum 04.04.2017
Zurück zur Übersicht/ Suche