Startseite » FiBL Österreich » Arbeitsschwerpunkte » Nachhaltigkeitsbewertung » Projekte » Entwicklung Thesenpapier

Kontakt

Thomas Lindenthal
(Dr. rer. nat. techn.)

Nachhaltigkeitsbewertung
FiBL
Doblhoffgasse 7/10
A-1010 Wien 

Telefon +43 (0)1 9076313-22
Mobil +43 (0)699 10380080
thomas.lindenthal(at)fibl.org

Kontakt

Christian Schader
(Dr.)

Departement für Sozioökonomie
Leitung Gruppe Nachhaltigkeit
FiBL
Ackerstrasse 113
CH-5070 Frick

Telefon +41 (0)62 865-0416
Fax +41 (0)62 865-7273
christian.schader(at)fibl.org

Entwicklung eines Thesenpapiers zu den volkwirtschaftlichen Leistungen des Biolandbaus

Das Thesenpapier hatte zum Ziel, die Fakten zum volkswirtschaftlichen Nutzen der Bio-Landwirtschaft in Österreich anhand des aktuellen Standes der wissenschaftlichen Literatur zusammenzustellen. Dabei wurde versucht, soweit wie möglich auf österreichische Studien zurückzugreifen. Falls keine österreichischen Studien vorlagen, wurden internationale Studien herangezogen. Aufgrund dieser Fakten wurden sieben Thesen abgeleitet und Schlussfolgerungen gezogen, die die derzeitige gesellschaftliche Diskussion um die Reform der österreichischen Agrarumweltpolitik versachlichen und ihr neue Impulse geben sollen. Diese sieben Thesen werden in diesem Thesenpapier in Zusammenhang mit dem volkswirtschaftlichen Nutzen der biologischen Landwirtschaft diskutiert. Kernthese ist, dass die biologische Landwirtschaft mit relativ geringen gesellschaftlichen Kosten einen höheren gesellschaftlichen Nutzen erzielt als die konventionelle Wirtschaftsweise. Daraus folgt, dass die biologische Landwirtschaft aufgrund ihres multifunktionellen Charakters bezüglich der Agrarumweltziele in Zukunft noch stärker gefördert werden sollte.

  • Auftraggeber: Bio Austria
  • Projektdurchführung: FiBL CH, FiBL AT

Weitere Informationen

Kontakt

Literatur