Startseite » Medien » Archiv Medienmitteilungen » Archiv 2015 » Medienmitteilung

Kontakt

Helga Willer
(Dr. rer. nat.)

Departement für Beratung, Bildung und Kommunikation
Leitung Gruppe Dissemination & Öffentlichkeitsarbeit
Leitung Gruppe Daten & Digitalisierung
FiBL
Ackerstrasse 113
CH-5070 Frick

Telefon +41 (0)62 865-7207
Fax +41 (0)62 865-7273
helga.willer(at)fibl.org

Mein Newsletter-Account

Newsletter-Anmeldung


Datenschutzhinweis: Mit Absenden der eingegebenen Daten akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung des FiBL. Ihre Eingaben werden nur für den Zweck gespeichert, zu dem sie erhoben wurden und solange vorgehalten, wie sie zur Erfüllung des Services nötig sind. Weitere Hinweise zum Datenschutz entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

 Newsletterabmeldung/ Änderung Ihrer Daten

Medienmitteilung vom 10.02.2015

Das FiBL an der BIOFACH 2015: Gute Zahlen und viel Input für Bio

Auch 2015 markiert das FiBL an der Branchen-Weltleitmesse BIOFACH starke Präsenz. Vom 11. bis zum 14. Februar stellt das Forschungsinstitut für biologischen Landbau wie jedes Jahr die neue Weltlandbaustatistik und einen Querschnitt durch sein Schaffen vor. Gut vertreten sind die Forscherinnen und Forscher auch am begleitenden Kongress. Hier stehen eigene Arbeiten und die Weiterentwicklung des Biolandbaus unter dem Stichwort Bio 3.0 im Vordergrund.

Der FiBL-Stand (Nr 549) in Halle 1 auf der BIOFACH 2014.

Auch 2015 ein beliebter Treffpunkt an der BIOFACH: Der FiBL-Stand (Nr 549) in Halle 1. (Bild: FiBL, Thomas Alföldi)

(Frick, 10.2.2015) Der FiBL-Stand in Halle 1 (Stand Nr. 549) wird auch anlässlich der diesjährigen Ausgabe der BIOFACH ein wichtiger Treffpunkt sein. Hier informieren wir Sie mündlich und reichhaltig dokumentiert mit neuen und bewährten Publikationen über die Forschungs- und Beratungstätigkeit in Frick, Frankfurt und Wien.

Neben dem soeben fertiggestellten Tätigkeitsbericht präsentieren wir Ihnen unter anderem einige druckfrische Merkblätter über artgerechte Nutztierhaltung und nachhaltige Verarbeitung von Bioprodukten. Zudem können wir Ihnen einen soeben erschienen Bericht aus dem internationalen Forschungsprojekt ICOPP vorstellen. Der 140-seitige Band enthält detaillierte Statistiken zum Einsatz von Eiweissfuttermitteln in acht europäischen Ländern.

Bio wächst weltweit weiter

Prominent vertreten ist das FiBL auch im begleitenden BIOFACH-Kongressprogramm. Zum viel beachteten Highlight dürfte hier erneut die Präsentation des gemeinsam mit dem Biolandbauweltdachverband IFOAM Organics International produzierten Statistik-Jahrbuchs „The World of Organic Agriculture“ werden. Der Band, welcher 2015 zum 16. Mal erscheint, vereint die Daten zum Biolandbau aus inzwischen 170 Ländern, 6 mehr als im vergangenen Jahr. Erfreulicherweise ist der Biolandbau erneut gewachsen. Die Zahl der Bioproduzenten hat 2013 um 5 Prozent auf 2 Millionen weltweit zugenommen und die bewirtschaftete Fläche ist um fast 6 auf 43 Millionen Hektar angewachsen. Schlüsselmärkte konnten erneut deutlich zulegen und trugen zum eindrücklichen Umsatz von rund 72 Milliarden US-Dollar mit Bioprodukten bei. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der separaten Medienmitteilung von FiBL und IFOAM Organics International.

Nachhaltigkeitstool, Forschungstag und Ukraine

Weitere Schwerpunkte der FiBL-Präsenz am BIOFACH-Kongress sind die Weiterentwicklung des Sektors unter dem Stichwort Bio 3.0 und des Nachhaltigkeitsbewertungstools SMART für Unternehmen und Landwirtschaftsbetriebe, das mittlerweile erfolgreich vom FiBL-Spinoff Sustainable Food Systems (SFS) GmbH vermarktet wird. Geschäftsführer Moritz Teriete wird im Rahmen zweier Veranstaltungen das Tool vorstellen.

Im Weiteren weisen wir Sie gerne auf den vom FiBL mitorganisierten Forschungstag (Science Day) hin. Dieser findet am Freitag, 13. Februar im Raum Oslo statt. Experten und Expertinnen diskutieren an diesem Tag die Forschungsagenden für den europäischen und internationalen Biolandbau.

Wir empfehlen Ihnen im Übrigen auch dieses Jahr einen Besuch in der Halle 5 am Stand der Ukraine, die nach der Premiere 2014 erneut über eine eigene Länderpräsenz verfügt. Das FiBL ist im Rahmen des SECO-Projekts "Entwicklung des ukrainischen Biomarkts 2012 – 2016" mitverantwortlich für die Standkoordination. Die schwierigen politischen und wirtschaftlichen Umstände haben die Weiterentwicklung des einheimischen Markts 2014 erschwert, die Wachstumstendenz ist aber vor allem im Exportbereich ungebrochen.

Weitere Informationen

FiBL-Kontakte während der BIOFACH

Links

Wichtige Termininformationen

  • organic-world.net: "The World of Organic Agriculture"
  • Buchvernissage am Mittwoch, 11. Februar um 14 Uhr im Raum Istanbul
  • Forschungstag (Science Day) am Freitag, 13. Februar, 9 bis 17 Uhr im Raum Oslo
    organic-research.net: Programm

Download

Medienmitteilung zum Download (183.4 KB)
Medienmitteilung zum Download (136.1 KB)
Bild