Startseite » Medien » Archiv Medienmitteilungen » Archiv 2012 » Medienmitteilung

Thema: Statistiken Biolandbau

Statistiken zum Biolandbau auf www.fibl.org

Hinweis

Bitte beachten Sie, dass die archivierten Meldungen nicht aktualisiert werden.

Möglicherweise sind die Inhalte der Meldungen inzwischen nicht mehr gültig.

Linkverknüpfungen können möglicherweise ins Leere oder auch auf inzwischen aktualisierte Inhalte führen.

Danke für Ihr Verständnis!

Mein Newsletter-Account

Newsletter-Anmeldung


Datenschutzhinweis: Mit Absenden der eingegebenen Daten akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung des FiBL. Ihre Eingaben werden nur für den Zweck gespeichert, zu dem sie erhoben wurden und solange vorgehalten, wie sie zur Erfüllung des Services nötig sind. Weitere Hinweise zum Datenschutz entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

 Newsletterabmeldung/ Änderung Ihrer Daten

Medienmitteilung vom 13.04.2012

Neues EU-Projekt OrganicDataNetwork soll Informationen zum Biomarkt verbessern

In den meisten europäischen Ländern sind die biologisch bewirtschaftete Fläche und der Biomarkt seit Jahren konstant gewachsen. Verlässliche Kennzahlen zur Entwicklung der Biobranche sowie aktuelle Marktdaten sind von grosser Bedeutung für politische Entscheidungsträger sowie Marktakteure. Mit dem Ziel die Informationen zum Biomarkt zu verbessern, stellt die Europäische Union Fördergelder für das neue Forschungsprojekt "OrganicDataNetwork" zur Verfügung. An diesem Projekt ist auch das FiBL beteiligt.

Logo OrganicDataNetwork

Eine Gruppe von 30 Wissenschaftlern und Entscheidungsträgern der Biobranche kam kürzlich zu einem ersten Treffen in Ancona in Italien zusammen. Die Teilnehmenden, die 15 Organisationen aus zehn europäischen Ländern vertraten, legten den Grundstein für das dreijährige Projekt, mit welchem die Qualität und Verfügbarkeit von Biomarktdaten in Europa optimiert werden sollen. Dabei geht  es sowohl um Daten zur Produktion und zum heimischen Markt als auch um Export- und Importdaten sowie um Erzeuger- und Verbraucherpreise in Europa.

Unter den Projektpartnern sind neben mehreren Universitäten und Forschungsinstituten auch sechs kleinere und mittelständische Unternehmen. Koordiniert wird das Projekt von der Polytechnischen Universität in Ancona.
Die Projektpartner möchten mit dem Projekt ein Netzwerk lancieren, welches sich auch langfristig zum Thema Biomarkinformationen engagiert. Es strebt eine enge Zusammenarbeit mit Eurostat, der Europäischen Kommission und den Statistikbehörden der EU-Mitgliedsstaaten an. 

Das FiBL ist für den Aufbau und die Pflege eines Netzwerkes von Datenerfassern und Datennutzern zuständig. Ausserdem leitet das FiBL die Erhebung zu Biomarktdaten in Europa. Während der dreijährigen Projektlaufzeit soll zweimal eine solche Erhebung stattfinden. Hier bringt das FiBL seine langjährige Erfahrung bei der Datensammlung zum ökologischen Landbau in Europa und weltweit ein.

Weitere Informationen

Kontakt

Projekt-Koordinator

  • Prof. Dr. Raffaele Zanoli, Università Politecnica delle Marche, Via Brecce Bianche, 60131 Ancona, Italien, Tel. +39 071 2204929, zanoli@.agrecon.univpm.it, www.univpm.it

Projektwebsite

  • www.organicdatanetwork.net

Links

Partner

Die folgenden Partner beteiligen sich am Projekt OrganicDataNetwork:

Projektziele

Das Projekt Datennetzwerk zur Verbesserung der Informationen zum europäischen Biomarkt  (OrganicDataNetwork) hat folgende Ziele:

  • Entscheidungsträger und Institutionen, die aktiv an der Erhebung und Veröffentlichung von Biomarktdaten beteiligt sind, zusammenzubringen und die Bedürfnisse von Nutzern dieser Daten zu bewerten.
  • Ein Verzeichnis der wichtigsten privaten und öffentlichen Institutionen bereit zu stellen, die Biomarktdaten in Europa sammeln, aufbereiten und verbreiten.
  • Methoden zur Erfassung von Biomarktdaten zu erheben und Kriterien zur Qualitätsverbesserung zu entwickeln.
  • Gegenwärtig verfügbare Biomarktdaten in Europa zu erfassen und bereitzustellen.
  • Methoden zur Verbesserung von Marktdaten zu entwickeln und zu erproben.
  • Anhand von Fallstudien bestehende Biomarktberichte zu optimieren.
  • Die Projektergebnisse zu verbreiten und Empfehlungen zu entwickeln.