Startseite » Medien » Archiv Medienmitteilungen » Archiv 2011 » Medienmitteilung

Kontakt

Boris Liebl
(Dipl.-Ing. Lebensmitteltechnologie)

Bereichsleiter
FiBL
Kasseler Straße 1a
D-60486 Frankfurt

Telefon +49 (0)69 7137699-74
Fax +49 (0)69 7137699-9
boris.liebl(at)fibl.org

Kontakt

Gerd Eymann

FiBL Projekte GmbH
Kasseler Straße 1a
D-60486 Frankfurt

Telefon +49 (0)69 7137699-46
Fax +49 (0)69 7137699-9
gerd.eymann(at)fibl.org

Kontakt

Ann-Sofie Henryson
(B.Sc. oec.troph.)

Steuerung.Organisation und Unternehmenskultur
FiBL
Kasseler Straße 1a
D-60486 Frankfurt

Telefon +49 (0)69 7137699-47
Fax +49 (0)69 7137699-9
ann-sofie.henryson(at)fibl.org

Hinweis

Bitte beachten Sie, dass die archivierten Meldungen nicht aktualisiert werden.

Möglicherweise sind die Inhalte der Meldungen inzwischen nicht mehr gültig.

Linkverknüpfungen können möglicherweise ins Leere oder auch auf inzwischen aktualisierte Inhalte führen.

Danke für Ihr Verständnis!

Mein Newsletter-Account

Newsletter-Anmeldung


Datenschutzhinweis: Mit Absenden der eingegebenen Daten akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung des FiBL. Ihre Eingaben werden nur für den Zweck gespeichert, zu dem sie erhoben wurden und solange vorgehalten, wie sie zur Erfüllung des Services nötig sind. Weitere Hinweise zum Datenschutz entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

 Newsletterabmeldung/ Änderung Ihrer Daten

Medienmitteilung vom 11.10.2011

"Bio und nachhaltig – mehr als nur ein Trend": Seminare für Köchinnen und Köche im November 2011

Essen auf einem Teller

Über dieses Ziel ist man sich einig: Hochwertige Speisen, die sowohl die Gäste als auch Köche und Betriebsleitung überzeugen. Die Qualifizierungsseminare für Köche verfolgen diese Zielsetzung entlang ökologischer und nachhaltiger Kriterien. ©BLE, Bonn/Foto: Dominic Menzler

(Frankfurt, 11.10.2011) Das Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) finanziert auch im Jahr 2011 die erfolgreiche Reihe bundesweiter Qualifizierungsmaßnahmen für das Lebensmittelhandwerk. Die Seminarreihe richtet sich an die ökologisch und nachhaltig orientierte Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung. Die FiBL Projekte GmbH führt im Auftrag des BÖLN die Schulungsmaßnahmen durch. Verbände und Berater, die seit Jahren in der Außer-Haus-Verpflegung tätig sind, unterstützen die Konzeption und Durchführung.

Die Qualifikation von Fach- und Führungskräften sowie die berufliche Weiterbildung sind in der nachhaltigen Lebensmittelbranche von großer Bedeutung. Die Fortbildungsreihe im Auftrag des BÖLN bietet im November allen Beteiligten der Außer-Haus-Verpflegung (AHV) zukunftsorientierte Themen an diversen Standorten in der Bundesrepublik. Eine vollständige Übersicht der Veranstaltungsorte und Themen finden Sie unter www.oekolandbau.de/grossverbraucher/weiterbildung.

Ein branchenspezifisches Konzept für einen auf Nachhaltigkeit ausgerichteten Speiseplan ist Schwerpunkt der Seminarreihe. „Attraktive Veranstaltungsorte und eine Anzahl an Fachexperten aus dem Bio-AHV-Markt sind die Voraussetzung dafür, dass wir ein attraktives Seminarangebot erstellen konnten“, so Anja Erhart, Projektkoordinatorin der Qualifizierungsmaßnahmen für die Außer-Haus-Verpflegung. Die jeweiligen Seminarleiter - beispielsweise Berater, Küchenpraktiker oder andere Branchenkenner - geben Tipps zum Einsatz von nachhaltigen und ökologischen Produkten. Wirtschaftliche und logistische Anforderungen sind dabei ebenso von Bedeutung wie die Biozertifizierung und die Zubereitung attraktiver Speisen. Betriebsbesichtigungen von Best-Practice-Betrieben runden das Programm ab. Neben der Wissensvermittlung sind der kollegiale Erfahrungsaustausch und die Vernetzung der Akteure Ziel aller Qualifizierungsmaßnahmen.

Eine Auswahl der Seminare für die Außer-Haus-Verpflegung 2011: „Schritt für Schritt zur Bio-Karte – Einführung in die Thematik der nachhaltigen Speisekarte“ ist ein Einsteigerseminar, das den Teilnehmern die Umstellung auf eine nachhaltige Küche praxisorientiert nahe bringt. Der regionale Bezug von Lebensmitteln steht dabei im Mittelpunkt. Nachhaltiges Wirtschaften ist das zentrale Thema des zweitägigen Seminars „Bio und Nachhaltigkeit – Philosophie und Umsetzungsmöglichkeiten“, bei dem es neben Grundlagen der ökologischen Außer-Haus-Verpflegung und ökonomischen Aspekten auch um das Angebot saisonaler und regionaler Gerichte geht.    
    
Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenlos. Für die Bewirtung wird eine Pauschale erhoben. Die Teilnehmerzahl der Veranstaltungen ist begrenzt. Für die Teilnahme ist eine Anmeldung bis 14 Tage vor der Veranstaltung erforderlich.

Weitere Informationen

Ansprechpartner am FiBL

Links

www.oekolandbau.de/grossverbraucher/weiterbildung

Download

Medienmitteilung zum Download (150.4 KB)
Medienmitteilung zum Download