Spezielle Optimierungen für den Internet Explorer 11 stehen noch an. Bitte nutzen Sie derweil zur besseren Ansicht einen aktuelleren Browser wie z.B. Firefox, Chrome

Einfuhrbestimmungen für Bioprodukte: Grosses Interesse an neuem Internetangebot

Organicexport.info informiert zu den aktuellen Einfuhrbestimmungen, zugelassenen Zertifizierungs- und Kontrollstellen sowie obligatorischen und freiwilligen Regelungen und Labels.

Im Dschungel der sich stetig ändernden Einfuhrbestimmungen für Bioprodukte schafft die Webseite organicexport.info Klarheit. Sie wurde letztes Jahr vom Forschungsinstitut für biologischen Landbau FiBL lanciert.

(Frick, 13.02.2018) Auf organicexport.info finden alle, die biologische Produkte exportieren möchten, die aktuellen Regelungen der wichtigsten Importländer. Dazu gehören Informationen zu den aktuellen Einfuhrbestimmungen, zugelassene Zertifizierungs- und Kontrollstellen sowie obligatorische und freiwillige Regelungen und Labels. Zu jedem Land informiert eine kurze Zusammenfassung sowie eine kommentierte Liste von Links über die wichtigsten Anforderungen.

Die Webseite ist im Mai 2017 online gegangen. Seitdem nehmen die Zugriffzahlen auf die Seite kontinuierlich zu. Die meisten Besucher des Internetportals kommen aus Deutschland, der Schweiz, Indien, den USA, Frankreich und Italien. Exporteure suchen bisher am häufigsten Informationen über die Einfuhrbestimmungen der Länder Deutschland, Schweiz, USA und Österreich, die als wichtige Biomärkte gelten.

Das FiBL wird in den kommenden Monaten die Seite weiter ausbauen. Als nächster Schritt ist geplant, Südkorea, Brasilien, Japan und China der Länderliste hinzuzufügen.

Der Aufbau und die Pflege des Angebots werden vom schweizerischen Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) im Rahmen des Entwicklungsprojektes "Consolidation of the Local Organic Certification Bodies" unterstützt.

Weitere Informationen

FiBL-Kontakte

Link

organicexport.info: Homepage

Förderung

seco-cooperation.ch: Schweizer Staatsekretariat für Wirtschaft (SECO), Wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit

Download

Medienmitteilung (289.6 KB)
Medienmitteilung (94.5 KB)