Spezielle Optimierungen für den Internet Explorer 11 stehen noch an. Bitte nutzen Sie derweil zur besseren Ansicht einen aktuelleren Browser wie z.B. Firefox, Chrome

Praxisorientierte Seminare für das Fleischerhandwerk

Metzger und Seminarteilnehmer beim Zerteilen von Fleisch

Die praxisorientierten Seminare für das Fleischerhandwerk bieten allen Teilnehmern die Möglichkeit, selbst aktiv zu sein. (c) FiBL Projekte GmbH

Für handwerkliche Fleischereibetriebe bietet die Seminarreihe

‚Bio und Nachhaltig – mehr als ein Trend!’ Impulse für die Zukunft. Die Veranstaltungen sind kostenfrei und starten im Januar 2013.

(Frankfurt am Main, 22.01.2013) Immer mehr Verbraucher legen Wert auf regional, umwelt- und tierschutzgerecht erzeugte Fleischprodukte. Fleischereibetriebe können hier mit regionaler Wertschöpfung und traditioneller handwerklicher Herstellung punkten.

Die Qualifizierungsseminare für das Fleischerhandwerk im ersten Halbjahr 2013 setzen genau hier an. Maßgebliche Themen sind die tierschutzgerechte Rinderschlachtung, Reduzierung und Vermeidung von Pökelstoffen sowie die Verkaufsargumente für verschiedene Erzeugungsarten wie extensive oder ökologische Haltung.

Die Seminare werden von der FiBL Projekte GmbH in Zusammenarbeit mit Praxispartnern wie Verbänden, Einzelbetrieben oder Berufsschulen durchgeführt. Das Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) fördert das Projekt.
Das vollständige Seminarprogramm ist online einsehbar unter www.oekolandbau.de/verarbeiter/weiterbildung/seminare-fleischerhandwerk/.

Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenlos. Für die Bewirtung wird eine Kostenpauschale von 25 Euro erhoben. Die Teilnehmerzahl der Veranstaltungen ist begrenzt. Für die Teilnahme ist eine Anmeldung bis 14 Tage vor der Veranstaltung erforderlich.

Weitere Informationen

Kontakt

Link

www.oekolandbau.de/verarbeiter/weiterbildung/seminare-fleischerhandwerk

Download

Medienmitteilung (136.1 KB)
Medienmitteilung
Bild (3.0 MB)