Kontakt

Robert Hermanowski
(Dr. agr.)

Steuerung.Geschäftsführung
FiBL
Kasseler Straße 1a
D-60486 Frankfurt

Telefon +49 (0)69 7137699-73
Mobil +49 (0)175 5904152
Fax +49 (0)69 7137699-9
robert.hermanowski(at)fibl.org

Tierschutz

Bundesweites Tierschutz-Kompetenzzentrum geht an den Start

Der Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen (LLH) und die FiBL Projekte GmbH haben im Frühjahr 2014 vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) unter der Projektträgerschaft der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) den Auftrag für den Aufbau und die Betreuung eines Tierschutz-Kompetenzzentrums erhalten.

In tier- und themenbezogenen Netzwerken werden Demonstrationsbetriebe über den gesetzlichen Tierschutzstandard hinausgehende, innovative Maßnahmen umsetzen. Neben der thematischen Festlegung und dem Aufbau der Netzwerke wird das Kompetenzzentrum die beteiligten Demonstrationsbetriebe (max.120 Betriebe) bei der Einführung eines optimierten Managements beraten und betreuen, indem es beispielsweise die Gegebenheiten vor Ort aufnimmt und analysiert, gemeinsam mit den Betrieben Arbeitspläne aufstellt und während der Projektlaufzeit als Ansprechpartner zur Verfügung steht. Aktuell werden durch das Tierschutzkompetenzzentrum Themen und Konzepte für erste Netzwerke gesammelt bzw. erarbeitet. Themenvorschläge können jederzeit bei den unten genannten Ansprechpartnern eingereicht werden. Die Teilnahme als Demonstrationsbetrieb steht allen landwirtschaftlichen Betrieben mit konventioneller oder ökologischer Tierhaltung offen. Die abschließende Auswahl der Betriebe erfolgt durch den Auftraggeber.

Am Projekt teilnehmende Betriebe fungieren als Multiplikatoren und erhalten für die Umsetzung der Maßnahmen und deren Demonstration eine Förderung.

Bekanntmachungen erfolgen im Bundesanzeiger und auf der Internetseite der BLE.

Folgende Ansprechpartner stehen zur Verfügung

Weitere Informationen

Link

mud-tierschutz.de: Netzwerke der Demonstrationsbetriebe Tierschutz