Kontakt

Anja Erhart
(Dipl. oec. troph, M.Sc.)

FiBL Deutschland e.V.
Kasseler Straße 1a
D-60486 Frankfurt

Telefon +49 (0)69 7137699-35
Fax +49 (0)69 7137699-9
anja.erhart(at)fibl.org

Neue Klimaschutzkampagne: Große Küche auf kleiner Flamme

Das FiBL Deutschland hat mit dieser Kommunikationskampagne den Klimaschutz in Großküchen im Visier. Gemeinsam mit dem Klima-Bündnis  sollen 100 Betriebe der Außer-Haus-Verpflegung in der Rhein-Main-Region gewonnen werden, die einen aktiven Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemission um 40% leisten möchten.

Die Einsparungen werden durch einfache Maßnahmen ermöglicht, wie etwa einem stärkeren Angebot an vegetarischen Speisen oder dem Einsatz von Bio-Produkten. Alle Maßnahmen werden zukünftig auf der Kampagneninternetseite (noch im Aufbau) anschaulich präsentiert. Für jeden teilnehmenden Betrieb wird das Einsparungspotential, das durch die Durchführung einer Maßnahme erreicht wurde, individuell dargestellt werden. Zudem profitieren die Betriebe von der breiten Öffentlichkeitsarbeit der Kampagne. Neben Cateringunternehmen oder eigenbewirtschafteten Großküchen können auch Kommunen als Träger von Verpflegungseinrichtungen teilnehmen. Sie erhalten umfangreiche Kampagnenmaterialien um Küchen, BürgerInnen und MitarbeiterInnen für klimafreundliches Ernährungsverhalten zu begeistern.

Das Projekt wird gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.
Projektlaufzeit: 01. Januar 2015 – 31. Dezember 2016
Förderkennzeichen: 03KF0008B, weitere Infos zur Förderung finden Sie auf der Seite des Projektträgers Jülich.

Weitere Informationen

Kontakt

Anja Erhart

Links