Newsletter BÖLN-Forschungsberichte

Alle Forschungsvorhaben, Forschungsergebnisse und Termine auf einen Blick: Der monatliche E-Mail-Newsletter zur Forschung im ökologischen Landbau (im Rahmen des Bundesprogramms ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN))

Aktueller Newsletter

Newsletter-Anmeldung

Newsletter-Archiv

Bitte beachten Sie, dass die archivierten Meldungen nicht aktualisiert werden. Möglicherweise sind die Inhalte der Meldungen inzwischen nicht mehr gültig. Linkverknüpfungen können eventuell ins Leere oder auch auf inzwischen aktualisierte Inhalte führen. Danke für Ihr Verständnis!

Newsletter Oktober 2019

1. Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) und Eiweißpflanzenstrategie: Neue Forschungsvorhaben

Im Oktober sind keine neuen Forschungs- und Entwicklungsvorhaben des BÖLN und der Eiweißpflanzenstrategie in Organic Eprints veröffentlicht worden.

2. BÖLN und Eiweißpflanzenstrategie: Forschungsergebnisse

Themenbereich Pflanze

+ Verbesserung der Jugendentwicklung von Sojabohnen durch Priming und Saatbeigaben (FKZ 14EPS021)
Ziel eines Forschungsprojektes an der Justus-Liebig-Universität Gießen war es, eine zügige und kräftige Jugendentwicklung von Sojabohnen durch Priming (Vorquellen in Wasser) und Saatbeigaben zu erzielen und in ein praxisreifes Verfahren zu überführen. Die gewählte Art des Hydroprimings, sowie verschiedene Varianten davon, führten in Sojabohnen zu einer Reduzierung der Keimfähigkeit. Das Jugendwachstum wurde sogar eher negativ beeinflusst. Die Wirkungen der Saatbeigaben waren zum Teil positiv, für eine Praxisrelevanz sind diese bisher allerdings zu gering.
orgprints.org/36598/

Themenbereich Tier

+ Steigerung der Naturnahrung zur Förderung einer nachhaltigen und ökologischen Produktion in der Karpfenteichwirtschaft (FKZ 15NA069 und FKZ 15NA079)
Eine Studie an der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft befasste sich mit verschiedenen Maßnahmen zur Steigerung der Naturnahrung in der Karpfenteichwirtschaft. Nach Erkenntnissen der Forschenden kann der Naturertrag von Karpfenteichen durch verschiedene nachhaltige und ökonomisch wie ökologisch verträgliche Maßnahmen gesteigert werden. Die Ermittlung von Grundparametern, wie z.B. der Gehalt des Teichbodens an verfügbarem Phosphor scheint zur Abschätzung der Düngebedürftigkeit eines Teiches sowie als Entscheidungsgrundlage für die Wahl des Düngemittels sinnvoll.
orgprints.org/36507/

3. Termine

23. - 25. September 2020
20th Organic World Congress
Rennes, France
owc.ifoam.bio/2020

März 2021
Wissenschaftstagung ökologischer Landbau
Wien, Österreich
www.soel.de/projekte/wissenschaftstagung/

23. - 24. Juni 2021
Öko-Feldtage
Villmar, Deutschland
www.oeko-feldtage.de