Page d'accueil » Projets » Projet

FiBL-Projet

Titre du projet ReMIX - Mischkultur-basierte Neugestaltung europäischer Anbausysteme
Titre original ReMIX - Redesigning European cropping systems based on species MIXtures
Titre court / acronyme ReMIX
Numéro du projet FiBL 20065
Résumé

Das Projekt ReMIX nutzt die Vorteile von Getreide-Leguminosen Mischkulturen, um diversifizierte und resiliente Anbausysteme zu entwickeln, die unabhängiger von externen Inputs sind. Basierend auf einem Multi-Akteur-Ansatz wird das Projekt praktische Lösungen entwickeln, um ertragreiche Feldfrüchte in diversen pedoklimatischen Zonen der EU zu produzieren. ReMIX wird 1) die Akzeptanz von Artenmischungen bei Bauern und in der Lebensmittelindustrie stärken, 2) die Mechanismen zwischen Pflanze-Pflanze, Pflanze-Herbivor und Pflanze-Mikroben-Interaktionen ergründen, um Resilienz und Ressourcennutzung zu maximieren, 3) relevante Pflanzeneigenschaften identifizieren und neues Zuchtmaterial sowie Phänotypisierungstechniken entwickeln, welche auf Mischkulturen ausgerichtet sind. Des weiteren wird Remix 4) allgemeingültige Regeln für den Mischanbau mittels prozessbasierten Simulationsmodellen entwickeln, 5) neue Techniken zur Bewirtschaftung von Mischkulturen entwickeln, 6) die Einstellungen und Anforderungen landwirtschaftlicher Maschinen für Ernte und Trennung der Mischkulturen optimieren, und 7) eine Toolbox, ein lehrreiches "Serious Game" sowie Merkblätter für Landwirte und Beraterinnen entwickeln.

Etat du projet En cours
Début du projet 01.05.2017
Fin du projet 30.04.2021
Financement
  • Europäische Kommission, Horizon 2020 – Das EU Rahmenprogramm für Forschung und Innovation unter dem Fördervertrag 727217
  • Staatssekretatiat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) unter der Vertragsnummer 17.00091
Programme (de recherche)
  • Commission européenne, Horizon 2020
  • Secrétariat d'Etat à la formation, à la recherche et à l'innovation (SEFRI)
Partenaire de projet
  • Institut national de la recherche agronomique (INRA)
  • Agen Sveriges Lantbruksuniversitet (SLU)
  • Roskilde Universitet (RUC)
  • Scotland’s Rural College (SRUC)
  • Wageningen University (WUR)
  • Louis Bolk Instituut (LBI)
  • Universität Kassel (KU)
  • Universität Hohenheim (UHOH)
  • Aristotle University of Thessaloniki (AUTH)
  • Magyar Tudományos Akadémia Agrártudományi Kutatóközpont (MTA ATK)
  • Consiglio per la ricerca in agricoltura e l’analisi dell’economia agraria (CREA)
  • Research Institute of Organic Agriculture (FiBL)
  • China Agricultural University (CAU)
  • INRA Transfert (IT)
  • Association de Coordination Technique Agricole (ACTA)
  • Terrena (TER)
  • Stichting Dienst Landbouwkundig Onderzoek (DLO)
  • Etablissement Denis (EDE)
  • Instituto Navarro de Tecnologias e Infraestructuras Agroalimentarias (INTIA)
  • AGCO A/S (AGCO)
  • Agriculture Advisory Center (AAC)
  • International Organics - European Group (IFOAM EU)
  • Iniciativas Innovadoras (INI)
Direction du projet du FiBL / contact
Collaborateurs du FiBL
  • Charles Raphaël (FiBL Antenne romande, Département de la vulgarisation, de la formation et de la communication)
  • Haug Benedikt (Département des sciences des plantes)
  • Messmer Monika (Département des sciences des plantes)
Rôle

Tasks-Manager, Projektpartner

Domaines de recherche
Thème
Date de modification 19.10.2017
Retour à la liste / chercher