Startseite » Service » Nachrichtenarchiv » Meldung

Kontakt

Julia Lernoud

Departement für Beratung, Bildung und Kommunikation
FiBL
Ackerstrasse 113
CH-5070 Frick

Telefon +41 (0)62 865-0457
Fax +41 (0)62 865-7273
julia.lernoud(at)fibl.org

Bedeutung freiwilliger Nachhaltigkeitsstandards nimmt weltweit zu

Das Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL) präsentierte die ersten Resultate seiner Umfrage zu freiwilligen Nachhaltigkeitsstandards (VSS) am zweiten Forum für Handel und nachhaltige Entwicklung 2015 (Trade for Sustainable Development Forum) bei der Weltorganisation für Meteorologie in Genf am 1. und 2. Oktober.

Präsentation der Resultate am Forum für Handel und nachhaltige Entwicklung. Foto: ITC

(19.10.2015) 

Die Umfrage zu freiwilligen Nachhaltigkeitsstandards hat das FiBL in Zusammenarbeit mit dem internationalen Institut für nachhaltige Entwicklung (IISD) und dem internationalen Handelszentrum (ITC), den Organisatoren der Veranstaltung, durchgeführt. Die Erhebung  umfasst zwölf freiwillige Nachhaltigkeitsstandards aus dem Agrarsektor und zwei aus der Forstwirtschaft. Die gesammelten Daten zu Fläche, Produktion, Betrieben und Detailhandel werden in den kommenden Monaten veröffentlicht.

Die ersten Ergebnisse zeigen ein kontinuierliches Wachstum der ausgewählten Güter (Bananen, Kakao, Kaffee, Baumwolle, Ölpalmen, Sojabohnen, Zuckerrohr und Tee). Nach wie vor ist es, aufgrund fehlender Daten zur Mehrfach-Zertifizierung, eine grosse Herausforderung globale Zahlen zu veröffentlichen. In manchen Sektoren hat das FiBL eine grössere Überschneidung der unterschiedlichen Zertifizierungen festgestellt als erwartet.

Das FiBL hat eine neue jährliche Publikation angekündigt: Jeweils im Oktober möchte es zusammen mit IISD und ITC die neusten Entwicklungen und Trends im Bereich VSS veröffentlichen. Die jährliche Erhebung sowie die Publikation werden vom Schweizer Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) im Rahmen des Projekts "Handel und nachhaltige Entwicklung" finanziert.

An der Konferenz hatte das FiBL die Möglichkeit, sich mit verschiedenen VSS auszutauschen, darunter 4C Association, Fairtrade International, GLOBAL G.A.P. und Rainforest Alliance. Die VSS und das FiBL diskutierten darüber, dass bessere Marktdaten und ein besserer Zugang zu existierenden Daten notwendig sind.

Weitere Informationen

Kontakt

Julia Lernoud

Links