Startseite » Service » Nachrichtenarchiv » Meldung

Kontakt

Christian Schader
(Dr.)

Departement für Sozioökonomie
Leiter Nachhaltigkeit
FiBL
Ackerstrasse 113
CH-5070 Frick

Telefon +41 (0)62 865-0416
Fax +41 (0)62 865-7273
christian.schader(at)fibl.org

Nachhaltigkeitsbewertung nachvollziehbar

Die Methode SMART wurde erstmals in der Zeitschrift "Sustainability" publiziert

Nachhaltigkeitsanalyse SMART auf einem landwirtschaftlichen Betrieb in Kenia. (Foto: FiBL)

SMART – vergleich- und kommunizierbare Nachhaltigkeitsbewertung. (Foto: Anja Heidenreich, FiBL)

(24.03.2016) 

Das Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL) hat eine Beschreibung einer Methode zur ganzheitlichen und transparenten Bewertung der Nachhaltigkeit von Landwirtschaftsbetrieben und Lebensmittelunternehmen, kurz: SMART (Sustainability Monitoring and Assessment RouTine), in der wissenschaftlichen Zeitschrift "Sustainability" veröffentlicht. Die Publikation beschreibt die Vorgehensweise mit dem SMART Farm Tool detailliert und macht auch die verwendeten Indikatoren öffentlich einsehbar.

SMART ergänzt den Werkzeugkasten existierender Methoden rund um Nachhaltigkeitsanalysen wie das Beratungsinstrument RISE. Als für die Praxis entwickeltes Instrument bietet es eine effiziente Möglichkeit der vergleich- und kommunizierbaren Nachhaltigkeitsbewertung. Dabei werden alle 58 Themengebiete der SAFA-Leitlinien (Sustainability of Food and Agriculture Systems) der Welternährungsorganisation FAO in den Bereichen Ökologie, Ökonomie, Soziales sowie Betriebsführung berücksichtigt. SMART wurde weltweit bereits auf etwa 1000 landwirtschaftlichen Betrieben eingesetzt, um die Nachhaltigkeit umfassend und vergleichbar zu bewerten. Zu den Kunden zählen neben Produktions- und Handelsunternehmen, die SMART zur Analyse ihrer Liefer- und Wertschöpfungsketten nutzen, auch Kunden aus Wissenschaft und Entwicklungszusammenarbeit.

Weiterführende Informationen

FiBL-Kontakt

Christian Schader, FiBL Schweiz

Links