Startseite » Service » Nachrichtenarchiv » Meldung

Kontakt

Paul Mäder
(Dr. phil, Dipl. Ing. Agr. ETH)

Departement für Bodenwissenschaften
Departementsleiter
FiBL
Ackerstrasse 113
CH-5070 Frick

Telefon +41 62 865-7232
Fax +41 62 865-7273
paul.maeder(at)fibl.org

DOK-Versuch nach wie vor aktuell

Nach 37 Jahren ist der DOK-Versuch aktueller denn je. Verschiedene nationale und internationale Forschungsprojekte nutzen ihn. Am DOK-Feldtag Mitte Juni 2015 stellten Forschende von Agroscope, FiBL und verschiedenen Hochschulen aktuelle Projekte vor. Bioaktuell war mit der Videokamera am Feldtag dabei.

Versuchsfeld

Rund 50 Interessierte besuchten den diesjährigen DOK-Feldtag. Foto: Deborah Rentsch, FiBL

(24.06.2015) 

Am Anfang stand die Frage: Ist biologischer Landbau möglich? Agroscope und FiBL starteten deshalb vor 37 Jahren den DOK-Versuch bei Therwil im Kanton Baselland.  Die drei Buchstaben D, O, K stehen für die drei Anbausysteme die hier verglichen werden: D für das biologisch-dynamische, O für das biologisch-organische und K für konventionell.

Mittlerweile gibt es in der Schweiz über 6000 Bäuerinnen und Bauern, die ihren Betrieb biologisch bewirtschaften. Sie belegen, dass Erträge in guter Qualität möglich sind. Die ursprüngliche Frage des DOK-Versuchs ist somit geklärt. Und doch: Der DOK-Versuch wird mehr denn je genutzt und hat nicht ausgedient. Er hat sich zu einer internationalen Forschungsplattform entwickelt und liefert bis heute immer wieder interessante Ergebnisse und beherbergt zahlreiche nationale und internationale Forschungsprojekte. Jedes Jahr organisiert das FiBL zusammen mit Agroscope einen DOK-Feldtag, um über die neuesten Projekte und Versuche zu informieren. Heuer haben rund 50 Forschende, Praktiker, und Beraterinnen miteinander diskutiert und sich ausgetauscht.

Weitere Informationen

Kontakt

Paul Mäder, Bodenwissenschaften, FiBL Schweiz

Link