Startseite » Service » Nachrichtenarchiv » Meldung

Kontakt

Toralf Richter
(Dr.)

Departement für Internationale Zusammenarbeit
FiBL
Ackerstrasse 113
Postfach 219
CH-5070 Frick

Telefon +41 (0)62 865-0432
Fax +41 (0)62 865-7273
toralf.richter(at)fibl.org

Dein Kauf zählt! - Kampagne "Food for Life" gestartet

Welche Lebensmittel wir wie oft kaufen und konsumieren hat einen entscheidenden Einfluss auf die künftige Entwicklung der Agrarsysteme und der Lebensmittelwirtschaft. Die Kampagne "Food for Life" möchte darauf aufmerksam machen. Vor kurzem wurde der Startschuss für die Konzeptphase gegeben.

15 Teilnehmerinnen und Teilnehmer entwickelten gemeinsam Ideen für die Kampagne "Food for Life". (Foto: FiBL, Franziska Hämmerli)

(25.07.2017) 

Am 28. Juni 2017 trafen sich 15 Vertreter verschiedener Schweizer Unternehmen und Organisationen zu einem Kick-off Workshop für die Konsumentenkampagne "Food for Life". Die Kampagne zielt auf eine stärkere Bewusstmachung von Zusammenhängen zwischen dem Kaufverhalten der Konsumenten und der Entwicklung der Agrar- und Ernährungswirtschaft. "Wir möchten vor allem jüngere Konsumentinnen und Konsumenten motivieren, darüber nachzudenken, was sie konsumieren und bewusste Kaufentscheide bei Lebensmitteln zu treffen", so Toralf Richter, Projektleiter vom Forschungsinstitut für biologischen Landbau FiBL. "Auf Dich kommt es an, Dein Kauf zählt", ist deshalb eine wichtige Botschaft in Richtung Konsument/in.

Die Kampagne wird 2018 in mehreren Ländern starten, darunter in der Schweiz. Im Jahr 2017 wird das Kommunikationskonzept der Kampagne erstellt. Wichtig ist, bis zum Jahr 2018 eine breite Kampagnenallianz von Organisationen und Unternehmen im Nachhaltigkeitsbereich aufzubauen, um möglichst viele Konsumenten zu erreichen.

Die Konzeptphase für "Food for Life" wird unterstützt durch die Stiftung Mercator Schweiz. Federführend für die Konzepterstellung sind das FiBL in Zusammenarbeit mit Helvetas Schweiz. Die IFOAM - Organics International koordiniert die Kampagne "Food for Life" auf internationaler Ebene.

Weitere Informationen

Kontakt

Toralf Richter, FiBL Schweiz