Startseite » Medien » Archiv Medienmitteilungen » Archiv 2013 » Medienmitteilung

Mein Newsletter-Account

Newsletter-Anmeldung


 Newsletterabmeldung/ Änderung Ihrer Daten

Medienmitteilung vom 27.03.2013

Nachwuchs finden und binden

Das Traineeprogramm Ökolandbau qualifiziert Fachhochschul- und Hochschulabsolventen für die Biobranche. Unternehmen der Land- und Lebensmittelwirtschaft können sich jetzt als Ausbildungsbetriebe bewerben.

Menschen beim Karriere-Treff der BioFach 2013

Das Interesse am Traineeprogramm Ökolandbau ist groß. Simone Windhagen (zweite von links) erklärt die Ausbildung beim ersten Karriere-Treff der BioFach 2013. Foto: NuernbergMesse/Frank Boxler

(Frankfurt am Main, 27. März 2013) Gut ausgebildete und vernetzte Mitarbeiter sind die Basis für den Erfolg eines Unternehmens. Das Traineeprogramm Ökolandbau hilft Betrieben der ökologischen Land- und Lebensmittelwirtschaft dabei, hoch motivierte, talentierte Nachwuchskräfte zu finden. Diese sollen wirtschaftliches Denken mit ökologischer und sozialer Verantwortung verbinden. Die ein Jahr dauernde Ausbildung legt den Grundstein dafür. Ein intensives elfmonatiges Praxistraining im Betrieb wird durch vier überbetriebliche Seminarwochen ergänzt. Qualitäts- und Herkunftssicherung sowie Nachhaltigkeit sind beispielsweise als aktuelle Themen gesetzt. Neben umfangreichem Fachwissen lernen die Teilnehmer viel über sich selbst sowie Teamwork und Kommunikation. Hochkarätige Referenten aus Wirtschaft, Forschung und Praxis vermitteln Hintergründe und Methoden.

Vernetzung ist das Zauberwort

Die Trainees wachsen schnell zu einer Gemeinschaft zusammen und knüpfen wertvolle Kontakte. Diese Vernetzung ist im späteren Berufsleben Gold wert. Sie hilft nicht nur den Unternehmen, die eigenen Ziele zu erreichen, sondern trägt auch dazu bei, gemeinsam den Biolandbau zu fördern und Lösungen für offene Fragen zu entwickeln.

Jetzt bewerben

Das Traineeprogramm Ökolandbau ist als Ausbildungsprogramm für Hoch- und Fachhochschulabsolventen aus Studiengängen wie Agrarwissenschaft, Lebensmitteltechnologie und Betriebswirtschaft konzipiert. Die Ausbildung beginnt am 1. November 2013 und dauert ein Jahr. Unternehmen der Biobranche können sich bis zum 30. April 2013 als Ausbildungsunternehmen bewerben. Schreiben Sie einfach eine E-Mail an info(at)traineeprogramm-oekolandbau.de. Sie erhalten dann umgehend die Zugangsdaten zum Onlinebewerbungsverfahren. Das Traineeprogramm wird im Auftrag des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) durchgeführt. Mehr Informationen finden Sie unter www.traineeprogramm-oekolandbau.de.

Weitere Informationen

Kontakt

Simone Windhagen, FiBL Projekte GmbH, Tel. +49 821 34680-161, info(at)traineeprogramm-oekolandbau.de

Link

www.traineeprogramm-oekolandbau.de

Download

Medienmitteilung zum Download (231.3 KB)
Medienmitteilung zum Download